Herzlich willkommen an der Schule mit PROFIL
Gemeinsam lernen alle Schülerinnen und Schüler im neuen RSM-Gebäude an der Klosterstraße 20.
Leitbild der RSM:"Die Realschule Menden ermöglicht ihren Schülerinnen und Schülern ein ihren Neigungen entsprechendes interessengeleitetes Lernen von Anfang an durch ein weitgefächertes Angebot von Unterrichtsschwerpunkten.
Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft begegnen einander mit Toleranz, Wertschätzung und Respekt; sie arbeiten in allen Prozessen verantwortungsbewusst und vertrauensvoll zusammen und gehen miteinander freundlich und höflich um. Eltern, Lehrer und ältere Schüler sind sich ihrer Vorbildfunktion bewusst."


Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Menden erwerben eine erweiterte allgemeine Bildung. Im Gegensatz zu den Gymnasien, an denen zwei Fremdsprachen verpflichtend sind, können die Schülerinnen und Schüler der RSM die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe auch durch die Wahl eines anderen Faches erwerben. Sie profitieren von einem in Menden einzigartigen, besonders breitem Wahlangebot unterschiedlicher Profil-Fächer!
Durch eine möglichst große Auswahl in der Profilbildung wird durchgängig bereits ab Klasse 5 der Spaß am Lernen durch ein attraktives, an den jeweiligen Neigungen und Bedürfnissen der Kinder orientiertes Bildungsangebot ermöglicht. Schlüsselkompetenzen für den späteren Berufsweg sowie praktische Fähigkeiten werden ebenso gefördert, wie das Interesse an theoretischen Zusammenhängen.

Individuelle Stärken fördern! Eine Besonderheit der RSM ist das weitgefächerte Angebot von individuellen Unterrichtsschwerpunkten:
Möglichkeit der zweiten Fremdsprache Französisch - aber keine Pflicht, wie an anderen Schulformen.






Zum Vergrößern anklicken!
Beispielstundenplan:








Fragen und Antworten:
"Kommen die Kinder aus den jeweiligen Grundschulklassen an der RSM wieder in dieselbe Klasse?"
Ja, wenn gewünscht. - Nur der Profilunterricht ist klassenübergreifend organisiert.

"Wie viele Stunden Profilunterricht werden pro Woche unterrichtet?"
"3 bis 4 Stunden im jeweiligen Neigungsprofil sind in den Klassenstundenplan integriert."

"Kann man in Klasse 5 sitzen bleiben?"
Nein. Die Kinder gehen ohne unnötigen Leistungsdruck gemeinsam von Klasse 5 in Klasse 6 über. Lediglich auf Antrag der Eltern kann die Klasse 5 wiederholt werden.

Neu, frisch und lecker in der RSM Ess-Bar:
Z.B.: Maurische Geflügelfilet-Spieße an
Bauernsalat mit Tzatziki für nur € 3,-
"Muss mein Kind in den Klassen 5&6 nachmittags in der Schule bleiben, wenn es in Vereinen aktiv ist oder wir mit der Familie etwas unternehmen möchten?"
Nein. Die pädagogische Übermittagsbetreuung ist an der RSM maximal flexibel und freiwillig. Nur an gebundenen Ganztagsschulen, wie sämtlichen Gesamtschulen und Sekundarschulen oder oft auch an Gymnasien (wegen G8) müssen alle Kinder am Nachmittag in der Schule bleiben.

Optimale Schulgröße für individuelle Profilbildung - Bausteine für eine erfolgreiche Talentförderung


























Das RSM-Förderkonzept. Zum Vergrößern anklicken.
Jedes Kind ist anders! - Unsere RSM-Profile auch!
Die Realschule Menden bietet ein breitgefächertes Angebot von Neigungs- & Profilfächern, um die Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen und oft nicht vorhersehbaren persönlichen Entwicklung optimal & flexibel in kleineren Lerngruppen fördern und begleiten zu können.
Werteorientierte Erziehung und Bildung sind vielen Eltern besonders wichtig. Es handelt sich nicht nur um ein Anliegen von Kirche oder Staat. Neben religiöser Wertevermittlung steht für viele Eltern auch der Wunsch nach einer klaren Lebensorientierung - nach universellen Werten - für ihre Kinder beispielsweise dann im Vordergrund, wenn sie sich für eine bestimmte Schule entscheiden. Damit Eltern ihren Kindern Vertrauen und Geborgenheit vermitteln und sie zu selbstbewusster und selbstverantworteter Lebensführung befähigen können, brauchen sie Unterstützung in den vielfältigen, oft auch schwierigen Aufgaben, vor die sie das Leben mit Kindern stellt. Deshalb wünschen sie sich pädagogische Einrichtungen, die eine partnerschaftliche Unterstützung für eine religiöse und universelle werteorientierte Erziehung gewährleisten. Dieser Herausforderung stellt sich die Städtische Realschule Menden (RSM) zusammen mit den vielfältigen Kooperationspartnern.
Im letzten Schuljahr erwarben mehr als 65% der RSM-Schüler die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Qualifikationsvermerk) mit dem Abitur als Abschluss.

Seit 2014 ist die RSM eine vom DFB

ausgewählte Partnerschule des Fußballs
Hier gibt's den aktuellen Flyer

der Schule als pdf zum Download.