Bausteine der Berufsorientierung an der RSM
























































































Kein Abschluss ohne Anschluss (KAOA)
Artikel der WP zum Berufswahlkonzept der RSM: Zum Vergrößern bitte anklicken.
NRW will Schüler und Schülerinnen stark für die Berufswelt machen, indem es ein effizient gestaltetes Übergangssystem flächendeckend eingerichtet hat. So werden Schülerinnen und Schüler frühzeitig bei der Berufswahl und bei der Auswahl der weiterführenden Schulen unterstützt.

An der Umsetzung des neuen Übergangssystems wirken viele Partner und Akteure mit, auf Landesebene wie auf kommunaler Ebene, aus Wirtschaft und Schule. Grundlage dafür sind die Vereinbarungen im Ausbildungskonsens NRW. Die Partner im Ausbildungskonsens NRW, das sind die Landesregierung, die Bundesagentur für Arbeit, die Sozialpartner sowie die Kammern und Kommunen, haben sich 2011 auf das Gesamtkonzept für einen systematischen Übergang von der Schule in den Beruf verständigt und die gemeinsame Umsetzung vereinbart.