Schulpflegschaft
Eltern sind die zweite Stütze der Schule


Als Schulpflegschaftsvorsitzende der RSM möchten wir Euch hier kurz unsere Tätigkeit vorstellen.
Ihr könnt uns bei Fragen, Wünschen, Anregungen o.ä. gerne kontaktieren:






Sonja Mihm
02371-3516007
mihm.realschule@gmail.com



Orhan Koc
Koc.realschule@gmail.com









Wofür ist die Schulpflegschaft gut?

Die Schulpflegschaftsvorsitzenden werden aus den gewählten Vertreterinnen und Vertretern der einzelnen Klassenpflegschaften (Klasse 5-10) in jedem neuen Schuljahr zu Beginn gewählt!
Unsere Aufgabe ist es, die Interessen der Eltern (und ihrer Kinder) in unserer Schule zu vertreten. Um dies zu gewährleisten, werden u.a. Schulpflegschaftssitzungen abgehalten (ca. zweimal im Jahr), in denen Informationen ausgetauscht, bekannte (bzw. unbekannte) Probleme und Wünsche angesprochen und diskutiert werden und versucht wird, hierfür Lösungen zu finden.
An den Schulpflegschaftssitzungen nimmt auch die Schulleitung teil - so ist ein direkter Austausch zwischen Eltern und Schulleitung möglich.
Durch kooperative Zusammenarbeit können Elternwünsche und Vorschläge berücksichtigt bzw. an die anderen Gremien weitergeleitet werden. (Lehrerkonferenz, Schulkonferenz, Fachkonferenz etc.) .

Der Spaß bei den einzelnen Treffen, auch außer der Reihe, macht die zeitliche Belastung wieder wett. Außerdem stellen wir immer wieder aufs Neue fest, dass sich, selbst bei geringem Engagement, vieles verbessern lässt.
Informationen bekommt man aus erster Hand und Eltern können vieles erreichen, anregen und umsetzen.
Die Zusammenarbeit und der Austausch innerhalb der Elternschaft macht nicht nur Spaß, sondern jede und jeder kann sich gleichberechtigt einbringen und so auch eigene Ideen vorstellen und umsetzen.

Kurz um :
Unsere Aufgabe ist es, die Eltern zu informieren und als Ansprechpartner ein offenes Ohr zu haben, das „Bindeglied“ zwischen Schule und Eltern zu sein.
Wir vertreten die Interessen der Eltern gegenüber der Schule.