Starterpakete zum Schulanfang











Auch in diesem Schuljahr bietet die Schülerfirma „DeR ETUI“ Starterpakete für den Schulstart an. Die Schülerfirma befindet sich im Foyer und hat in den ersten Schultagen verlängerte Öffnungszeiten.

Die Bestellliste im Detail können Sie hier einsehen.

Starterpakete für unsere "NEUEN"
Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die Schülerfirma "DeR ETUI" ist eine Arbeitsgemeinschaft bei der Schülerinnen und Schüler lernen selbstständig eine Firma zu leiten.
Wir bieten zu attraktiven Preisen verschiedene Schreibwaren für den täglichen Schulbedarf an.

Ein einmaliges Angebot hält die Schülerfirma der Städtische Realschule Menden für Ihr Kind bereit, das ab dem Sommer die 5. Klasse der RSM besucht: Wir packen Starterpakete!

Die Vorteile die für Sie daraus entstehen: günstige Preise, stressfreies Einkaufen, Zeitersparnis

Unsere Starterpakete beinhalten, in Absprache mit den Lehrern, Schulmaterialien jeglicher Art, die in unterschiedliche Kategorien eingeteilt sind. Je nach Bedarf können Sie ganze Pakete mit Materialien aller Kategorien oder auch nur einzelne Teile der Pakete bestellen.

Unsere Schülerfirma "DeR ETUI" wird die Inhalte der einzelnen Pakete am Kennlernnachmittag vorstellen. Sie haben dann vor Ort die Möglichkeit Ihre Bestellung abzugeben; bezahlt wird bequem per Überweisung. Die bestellten Materialien werden dann in den ersten Schultagen direkt an Ihr Kind "ausgeliefert".

Möchten Sie unseren Service an diesem Tag nicht in Anspruch nehmen? Kein Problem! Ihr Kind kann auch an jedem Schultag in den großen Pausen Schulmaterial bei "DeR ETUI" einkaufen.

Wir freuen uns darauf Sie als neue Kunden am Kennlernnachmittag begrüßen zu dürfen!


Die Mitarbeiter von „DeR ETUI“
Unsere Schülerfirma

Schülerfirmen gewinnen als Bestandteil und Erweiterung des klassischen Unterrichts in allen Schulformen zunehmend an Bedeutung. Erklärte Ziele dabei sind die Vermittlung grundlegender ökonomischer Kompetenzen, aber auch die Förderung wesentlicher intrapersonaler, sozialer und fachlicher Schlüsselqualifikationen und -kompetenzen, die über die Inhalte der Fächer Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften und Politik hinausgehen und von denen die beteiligten Schülerinnen und Schüler noch lange nach ihrer Schulzeit profitieren können.

An der RSM gibt es seit dem 07.12.2011 die Schülerfirma "DeR ETUI". Nach dem Motto: "Je höher die Eigenbeteiligung, das selbstständige Handeln und die damit verbundene Eigenverantwortung der Schülerinnen und Schüler, umso größer ist der Lernerfolg!" werden hier praktische Erfahrungen gesammelt.
Die Schülerfirma zeichnet sich dadurch aus, dass sie von den Schülerinnen und Schülern in Eigenverantwortung geführt wird; Leherinnen und Lehrer stehen ihnen beratend zur Seite. Die Tätigkeit in der Firma verlangt Motivation, Kreativität, Eigeninitiative und Teamgeist. Sie regt unternehmerisches Denken und Handeln an, ermöglicht eine erste berufliche Orientierung im kaufmännischen Bereich und kann bei einer späteren Bewerbung in diesem Berufsfeld Vorteile bringen, weil erste Grundkenntnisse bereits vorhanden sind. Je nach Interesse können die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Abteilungen von Marketing, über Buchhaltung, Einkauf, Verkauf bis hin zum Personalmanagement kennenlernen. Die notwendigen theoretischen Kenntnisse werden in einer Arbeitsgemeinschaft vermittelt. Die Firma wird real geführt; so gibt es am Jahresende selbstverständlich auch eine Buchprüfung, bei der die Einnahmen und Ausgaben der Firma überprüft und die erzielten Gewinne/Verluste offengelegt werden.


Hier gibt´s einen Überblick zu unserer aktuellen Produktpalette.










Unsere Öffnungszeiten:

Montag: 1. Pause und 2. Pause

Dienstag: 1.Pause

Mittwoch: 1. Pause und 2. Pause

Donnerstag: 1. Pause

Freitag: 1. Pause und 2. Pause





Hier gibt's den aktuellen Flyer als pdf zum Download.






Preise, Ehrungen, Soziales
September 2016
Großzügige Spende des Ein-Welt-Ladens Ujamaa an DeR ETUI

Schreibwaren!? Der Ein-Welt-Laden Ujamaa an der Papenhauserstr. 6 nimmt Hefte und Co. aus dem Programm. Diese wurden als Spende an die Schülerfirma der RSM `DeR ETUI` übergeben. Die Freude über das großzügige Geschenk ist riesig. Jetzt entscheiden die Genossen der Schülerfirma über die weitere Verwendung der fair gehandelten Hefte. Auch für die Zukunft wünschen sich die Schule und der Ein-Welt-Laden eine engere Zusammenarbeit.







Juni 2016
Preis für finanzielle Bildung - Platz 2 (Kategorie B)
verliehen von der TeamBank AG

Geld ist zu wichtig, um nichts darüber zu wissen, eine Aussage, die Alexander Boldyreff, Vorstandsvorsitzender der TeamBank AG, die den Preis auslobt, teilt: „Die finanzielle Bildung ist für uns als TeamBank eine echte Herzensangelegenheit. Wenn Schüler heute sagen, dass sie zwar ein Gedicht von Goethe, aber nicht den Kontoauszug interpretieren können, muss unsere Gesellschaft aktiv werden.“. Eine hochkarätig besetzte Fachjury wählte in diesem Jahr aus 563 Finanzbildungsprojekten, die von den Genossenschaftsbanken in Deutschland und Österreich ins Rennen geschickt wurden.
Die Juroren bewerteten die einzelnen Projekte anhand von Kriterien, wie Nachhaltigkeit, Multiplizierbarkeit und Aufmerksamkeit. So konnte unsere Schülergenossenschaft DeR ETUI in Nürnberg den 2. Platz belegen.
Die Bandbreite der prämierten Projekte ist vielfältig: von Theaterstücken, über
Schülergenossenschaften, Unterrichtseinheiten bis hin zu interaktiven Spielen. Ziel ist
es, mit der Auszeichnung den Impuls zu geben, eine breite Öffentlichkeit mit dem
Thema finanzielle Allgemeinbildung zu erreichen – auch über die Schulen hinaus.
Alle Gewinnerprojekte werden unter www.finanzielle-bildung-foerdern.de vorgestellt.








Dezember 2014
"Geno Genial! 2.0" - Platz 1 (Beste Schülergenossenschaft des Landes NRW)
verliehen vom Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband e.V. und der Stiftung Partner für Schule NRW

Sie freuen sich über den ersten Preis auf der Messe „Geno Genial! 2.0“ als beste Schülergenossenschaft des Landes NRW: die Mitglieder der Schülergenossenschaft "Der Etui eSG“ von der Realschule Menden. Ausgezeichnet von Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes NRW (Mitte), Ralf W. Barkey, Vorsitzender des Vorstandes Rheinisch-Westfälischer Genossenschaftsverband e.V. (2.v.l.) und Roland Berger Vorstand der Stiftung Partner für Schule NRW (rechts) erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Urkunde und 1.000 Euro Preisgeld für ihre Genossenschaft.

Mitglieder der Schülergenossenschaft „Der Etui eSG“ von der Realschule Menden
erläutern Sylvia Löhrmann ihre Geschäftsidee und ihre Produkte an ihrem Stand.
Fotos: RWGV/Marco Stepniak.
RSM-Lehrerin Steffi Tawakol begleitet in Kooperation mit der Mendener Bank das in der Umgebung einzigartige Projekt im Rahmen des Berufsberatungskonzepts der RSM und ist von den Vorteilen für die Schüler überzeugt:
Hier gestalten Schülerinnen und Schüler der RSM selbst handelnd und realitätsnah das demokratisch-solidarische Geschäftsmodell ,,Genossenschaft":
• Sie entwickeln nachhaltige Geschäftsideen, geben sich eine Satzung, wählen Vorstand und Aufsichtsrat und sind für den Erfolg ihrer Firma selbst verantwortlich.
• Sie erkennen, wie wichtig und hilfreich es ist, im Team sowohl Schwierigkeiten zu überwinden als auch Erfolge zu feiern.
• Sie entwickeln über die gemeinsame Arbeit in ihrer Genossenschaft zusätzliche Fähigkeiten und Fertigkeiten für ihre Berufs- oder Studienwahl.
• Sie übernehmen ein hohes Maß an Verantwortung, wachsen an Herausforderungen, lernen selbstständig und handeln vorausschauend.
• Sie erkennen den Wert nachhaltigen Wirtschaftens, das nicht den Gewinn, sondern die Förderung der Mitglieder in den Vordergrund stellt.








September 2013
SCHÜLER-BUSINESS-AWARD 2013 - Platz 5
verliehen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie suchte im Rahmen des ,,SCHÜLER-BUSINESS-AWARD 2013" die beste Schülerfirma Deutschlands - und hat sie gefunden. Die RSM-Schülergenossenschaft ,,DeR ETUI" erreichte dabei einen guten fünften Platz unter den Top 10 von über 70 teilnehmenden Schülerfirmen.








November 2012
"Geno Genial!" - Publikumspreis
verliehen vom Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband e.V. und der Stiftung Partner für Schule NRW


Schulministerin Löhrmann gratuliert / Einzigartiges Berufswahlkonzept der RSM
RSM:Realschule Menden macht Realwirtschaft!
Schulministerin Sylvia Löhrmann gratuliert den erfolgreichen Realschülern
Zum Vergrößern anklicken!

Am 26.11.2012 fand im Gebäude der WGZ-Bank in Düsseldorf die erste interaktive Netzwerk-Messe "GenoGenial" der Schülergenossenschaften des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes e.V. und der Stiftung Partner für Schule NRW statt. Die Schülerinnen und Schüler der einzelnen Genossenschaften stellten vor, wie solidarisches und nachhaltiges Wirtschaften funktioniert und zeigten interessierten Schülern und Lehrern, Eltern, Vertretern der Mitgliedsgenossenschaften sowie prominenten Gästen aus Politik und Wirtschaft, wie eine Schülergenossenschaft geplant, gegründet und organisiert wird.
Auf der Messe informierten die Schülergenossenschaften über ihre Produkte und Dienstleistungen, sowie über die Zusammenarbeit mit ihrer örtlichen Partnergenossenschaft.

Foto:U.Geis
Lehrerin Steffi Tawakol begleitet in Kooperation mit der Mendener Bank das in der Umgebung einzigartige Projekt im Rahmen des Berufsberatungskonzepts der RSM und ist von den Vorteilen für die Schüler überzeugt:
Hier gestalten Schülerinnen und Schüler der RSM selbst handelnd und realitätsnah das demokratisch-solidarische Geschäftsmodell ,,Genossenschaft".
• Sie entwickeln nachhaltige Geschäftsideen, geben sich eine Satzung, wählen Vorstand und Aufsichtsrat und sind für den Erfolg ihrer Firma selbst verantwortlich.
• Sie erkennen, wie wichtig und hilfreich es ist, im Team sowohl Schwierigkeiten zu überwinden als auch Erfolge zu feiern.
• Sie entwickeln über die gemeinsame Arbeit in ihrer Genossenschaft zusätzliche Fähigkeiten und Fertigkeiten für ihre Berufs- oder Studienwahl.
• Sie übernehmen ein hohes Maß an Verantwortung, wachsen an Herausforderungen, lernen selbstständig und handeln vorausschauend.
• Sie erkennen den Wert nachhaltigen Wirtschaftens, das nicht den Gewinn, sondern die Förderung der Mitglieder in den Vordergrund stellt.











Drehtag an der RSM


Unsere Schülerfirma "DeR ETUI" stand gestern im Mittelpunkt eines Filmdrehs. Im Auftrag des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes wurde ein Imagefilm produziert. Im vergangenen Dezember wurde "DeR ETUI" gemeinsam mit der Mendener Bank eG als Genossenschaft gegründet. Seitdem verkaufen die Schüler der neunten und zehnten Klasse in den Pausen Schreibwaren an ihre Mitschüler. Der Filmdreh war auch ein Thema in der Mendener Presse. Hier ist ein Artikel aus dem Lokalteil des Hellweger Anzeigers vom 18.September 2012.