DFB-Partnerschule des Fußballs

Am 20.02.2014 wurde die Städtische Realschule Menden vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen als "Partnerschule des Fußballs" zertifiziert. Die Zusammenarbeit mit dem FLVW/DFB im Rahmen der "Talentförderung" beinhaltet im Wesentlichen die folgenden inhaltlichen Schwerpunkte:
1. An der Städtischen Realschule Menden wird ab dem Schuljahr 2014/15 verpflichtend ein zusätzliches leistungsorientiertes Fördertraining für die talentiertesten Fußballer durchgeführt, es wird im Rahmen des offenen Ganztages je eine Doppelstunde Fußball für die Schüler der 5./6. Klassenstufe und für die Schüler der 7./8. Klassenstufe angeboten.
2. Das Projekt "Partnerschule des Fußballs" erfährt eine Anbindung an den zugehörigen DFB-Förderstützpunkt Iserlohn. Die Schule hat die Federführung bei der Organisation des Trainings, der Bereitstellung der Sportstätten und der notwendigen Materialien.
3. Die für die Durchführung der Trainingsarbeit verantwortliche Lehrkraft muss im Besitz einer DFB-Trainer-C-Lizenz sein.
4. Die Teilnehmer am Fördertraining werden im Rahmen einer Sichtung oder eines Sichtungsturniers der Schule ausgewählt und soll auf eine maximale Teilnehmerzahl von 18 Schülern je Gruppe begrenzt sein.
5. Das Fördertraining orientiert sich an den Grundsätzen des DFB-Stützpunkttrainings und den "Grundsätzen und Bestimmungen des Schulsports". Bei der Festlegung der Trainingsinhalte, Trainingsgestaltung, Durchführung von Sichtungen und Bewertungen von fußballspezifischen Entwicklungen der Schüler ist eine Zusammenarbeit zwischen den zuständigen DFB-Stützpunkttrainern und den Leitern des Schulprojektes gewährleistet.
6. Der Leiter des Projektes ist verpflichtet, an den erforderlichen Fortbildungsveranstaltungen der DFB-Talentförderung teilzunehmen.
7. Die Städtische Realschule Menden nimmt außerdem regelmäßig an Vergleichsturnieren mit anderen "Partnerschulen des Fußballs" und am Landessportfest der Schulen ("Jugend trainiert für Olympia") teil. Darüber hinaus erfolgen in regelmäßigen Abständen weitere fußballspezifische Aktionen (Profi-Trainingstage, Trainingseinheiten mit den DFB-Stützpunkttrainern an der RSM, RSM-Cup, schulinterne Meisterschaften).