Streitschlichter



Seit einigen Jahren bereits werden an unserer Schule Streitschlichter ausgebildet. Sie helfen streitenden Schülerinnen und Schülern immer dann, wenn diese ihre Konflikte nicht mehr alleine oder mithilfe Unbeteiligter lösen können.

Die Schulung wird für alle interessierten Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs angeboten. Nach einem Jahr sind sie so gut ausgebildet, dass sie im zehnten Schuljahr als Streitschlichter tätig werden.











Streitschlichtung an der RSM

Um der zunehmenden Gewalt an Schulen entgegenzuwirken, werden an vielen Schulen in NRW SchülerInnen als StreitschlichterInnen ausgebildet und eingesetzt. Sie haben die Aufgabe, in Konfliktfällen streitende Schüle-rInnen anzuhören und mit ihnen Lösungen zu finden, Streitigkeiten beizu-legen.
An unserer Schule werden SchülerInnen der 9. Jahrgangsstufe in einer freiwilligen AG als StreitschlichterInnen ausgebildet und in der 10. Klasse als StreitschlichterInnen eingesetzt.
Nachweislich haben SchülerInnen, die als StreitschlichterInnen ausgebildet sind, bessere Bewerbungschancen.

Die Ausbildung und ihre Ziele
1. Stärkung der Persönlichkeit
Dazu gehört z.B. das Bewusstmachen der eigenen Stärken und Schwächen sowie die Förderung dieser Stärken; die Unterstützung eines gesunden Selbstbewusstseins; die Stärkung der Durchsetzungsfähigkeit ohne Benachteiligung anderer .

2. Förderung der kommunikativen Fähigkeiten
In der Ausbildung geht es darum zu lernen, sich besser in andere hineinzuversetzen, Konfliktsituationen zu analysieren und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.
Weiterhin sollen die SchülerInnen lernen, nonverbale Kommunikation besser wahrzunehmen und Grundregeln der Gesprächsführung anzuwenden.
Anhand von Beispielen sollen SchülerInnen in der Streitausbildung erfahren, dass geschicktes Vorgehen ihnen ermöglichen kann, einen Konflikt jenseits von Sieg oder Niederlage zu beenden.
Die Schlichtungsgespräche werden in Form von Rollenspielen bzw. Simulationen geübt.